Von Technik zu Content
Keine Digitalisierung ohne korrekte Daten

Die Digitalisierung unseres Gesundheitssystems schreitet viel zu langsam voran. Diese Aussage liest und hört man häufig. Woran liegt's? 

Fehlende Technologien sind jedenfalls nicht das Problem. Software-Anbieter stellen ausgefeilte Systeme bereit. Uns steht ein ganzer Koffer an spezialisierten Anwendungen zur Verfügung.

Wenn aber die Daten, die digital verwaltet, verarbeitet und ausgetauscht werden sollen, von schlechter Qualität sind, dann kommt die beste Software nicht damit klar und produziert Fehler. Belastbare Prozesse können so unmöglich abgebildet werden.

Dabei reden wir noch nicht einmal von Patientendaten. Am Beispiel des Elektronischen Datenaustauschs (EDI) von Geschäftsnachrichten im Krankenhaus-Einkauf zeigen wir, wie wichtig korrekte Produktstammdaten sind und welche Vorteile EDI mit sich bringt.

Viel Spaß beim Lesen unseres Beitrags in Klinik Einkauf:

 


Haben Sie Interesse an weiteren Infos zu EDI, E-Rechnung oder Produktinformationen? Ihr Ansprechpartner Marcus Ehrenburg freut sich auf ein Gespräch.

E-Mail: ehrenburg@supedio.com, Telefon: 0351-418816860


DIC-Expertengespräch #8: Import eigener Dokumente